Ein herzliches "Grüß Gott" auf unserer Homepage

Kapellmeister-Seminar mit Philipp Kufner

Am Samstag 19.Oktober wurde von Bezirkskapellmeister Alois Kranebitter ein ganztägiges Fortbildungsseminar mit dem Titel „Neue Methoden für eine erfolgreiche Probenarbeit“ im Probelokal der Musikkapelle Pettnau organisiert. Als Referent konnte der in Tirol schon vielseitig tätige – vor allem als Jurymitglied bei zahlreichen Wertungsspielen – deutsche Blasmusikexperte Philipp Kufner gewonnen werden. Der Einladung sind insgesamt 17 Kapellmeister, Kapellmeister-Stv. und interessierte Musikanten/innen von 11 Musikkapellen von inner- und außerhalb des Bezirksverbandes Telfs gefolgt. Sogar aus Pettneu a. Arlberg ist ein Musikant eigens angereist, um den Ausführungen des Referenten zu lauschen.

Am Vormittag wurden einerseits beim Thema „Motivierende und effiziente Probenarbeit“ die Punkte Probeneinstieg, Probenaufbau, Probentempo und Probenkommunikation behandelt und andererseits beim Thema „Kompetenzverteilung zwischen Kapellmeister und Musikern“ die Problemkreise Verantwortlichkeit für das musikalische Gesamtergebnis, Konzeption und Durchführung der Probenarbeit, methodische Vielfalt in den Bereichen Rhythmik, Artikulation, Klang und Intonation sowie Erarbeitung von Übekonzepten angesprochen.

Nach diesem theoretischen Input, der durch viele Fragen der Seminarteilnehmer bereichert wurde, nutzten am Nachmittag 3 Kapellmeister die Gelegenheit bei der Erarbeitung eines Stückes mit der Musikkapelle Pettnau die Informationen des Vormittages sofort in der Praxis umzusetzen und durch Hr.Kufner mit Hinweisen aus sehr kompetentem Munde gecoacht zu werden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Beiträge

CORONA – INFOS

Der Österreichische Blasmusikverband hat alle aktuellen Informationen rund um die Covid-19-Situation in einem Online-Wiki zusammengefasst. Dort findet ihr alle Richtlinien,

Weiterlesen

Jugendreferenten-Sitzung

Am Dienstag, den 23. Feber 2021 hat Bezirksjugendreferent Pascal Geyr um 19 Uhr (coronabedingt über Videokonferenz) die Jugendreferenten der 13

Weiterlesen