Start Berichte 2017_Konzertwertungsspiel

Konzertwertungsspiel des Bezirksverbandes in Oberhofen


Die 9 Musikkapellen des Bezirksverbandes Telfs und als Gäste, die Bergkapelle Reith b. Seefeld, haben bei dem am Sonntag, 28.Mai, stattgefundenen Konzertwertungsspiel in Oberhofen ihr hohes musikalisches Niveau wieder einmal unter Beweis gestellt.

 

Bezirksobmann Ing. Bruno Haselwanter konnte die Musikkapellen aus Reith/Seefeld (Stufe A - sehr leicht), Flaurling, Mieming, Pettnau, Pfaffenhofen, Polling, Telfs und Wildermieming (alle Stufe B - leicht), sowie Oberhofen (Stufe C - mittelschwierig) und Zirl (Stufe D - schwierig) begrüßen.

 

 

 

Maria Burger hat als Moderatorin in sehr gekonnter und charmanter Weise die Musikkapellen vorgestellt sowie die dargebotenen Stücke dem Publikum erläutert und interessante Informationen über das Wertungsspiel vermittelt.

 

 

 

 

Landeskapellmeister Dr. Rudolf Pascher sorgte mit seiner Koordination für einen reibungslosen Ablauf.

 

 

 

 

 

 

Die international besetzte Wertungsjury mit Philipp Kufner aus Deutschland, Gerhard Lampert aus Liechtenstein und Josef Feichter aus Südtirol hatte den ganzen Tag die schwierige Aufgabe das Spiel der Musikkapellen mit Hilfe von 10 verschiedenen Kriterien zu bewerten, um dann in Jurygesprächen den derzeitigen Stand der Kapellen zu analysieren und musikalische Potenziale der Kapelle zu erörtern. Die 10 teilnehmenden Kapellen waren vom Feedback und den Tipps der Juroren begeistert.

(v.l.n.r. Bez.kapellmeister Kranebitter, Landeskapellmeister Pascher, Gerhard Lampert, Josef Feichter, Philipp Kufner, Bez.obmann Haselwanter)

 

Für die Bewirtung der Zuhörer und durstigen Musikanten sorgte in bewährter Form die Musikkapelle Oberhofen unter Obmann Reinhard Madl. Neben den Bürgermeistern der teilnehmenden Kapellen fanden sich auch Altbürgermeister Helmut Kirchmair (Oberhofen), Bezirksehrenobmann Roland Mair und Bezirksehrenkapellmeister Arnold Breitfuß ein.

 

 

 

 

 

So sehen glückliche Sieger aus - bei diesem Wertungsspiel gab es keine Verlierer - die strahlenden Obmänner (vorne knieend) und Kapellmeister der teilnehmenden Kapellen nach der Ergebnisbekanntgabe.

 

 

Sonderpreis für das beste Register
In jeder Stufe wurde von der Jury das am klangschönsten und homogen musizierende Register bestimmt und mit einem „Registerpreis“ (250,- €) belohnt.
Stufe A – Tuba-Register der Bergkapelle Reith
Stufe B – Flügelhorn-Register der Musikkapelle Polling
Stufe C – Trompeten-Register der Musikkapelle Oberhofen
Stufe D – Klarinetten-Register des Musikverein Zirl

 

 

 

 

 

 

 

 

Wertungsergebnisse im Detail:

Stufe A - Bergkapelle Reith b. Seefeld --> 1.Preis - Goldmedaille mit Auszeichnung

Stufe B - Musikkapelle Flaurling --> 1.Preis - Goldmedaille

Stufe B - Musikkapelle Mieming --> 1.Preis - Goldmedaille

Stufe B - Musikkapelle Pettnau --> 1.Preis - Goldmedaille

Stufe B - Musikkapelle Pfaffenhofen --> 1.Preis - Goldmedaille mit Auszeichnung

Stufe B - Musikkapelle Polling --> 2.Preis - Silbermedaille

Stufe B - Marktmusikkapelle Telfs --> 1.Preis - Goldmedaille

Stufe B - Musikkapelle Wildermieming --> 2.Preis - Silbermedaille

Stufe C - Musikkapelle Oberhofen --> 1.Preis - Goldmedaille

Stufe D - Musikverein Zirl --> 1.Preis - Goldmedaille